Täglich sterben 4.100 Menschen an Tuberkulose

Jeden Tag sterben 4.100 Menschen an Tuberkulose – insgesamt 1,5 Millionen Menschen jährlich. Damit ist Tuberkulose neben Aids die tödlichste Infektionskrankheit weltweit.

Jeden Tag sterben 4.100 Menschen an Tuberkulose – insgesamt 1,5 Millionen Menschen jährlich. Damit ist Tuberkulose neben Aids die tödlichste Infektionskrankheit weltweit. Fast alle dieser Todesfälle (95 Prozent) ereignen sich in Entwicklungsländern. 9,6 Millionen Menschen erkranken jährlich an Tuberkulose. Darauf weist die Stiftung Weltbevölkerung anlässlich des Welt-Tuberkulose-Tages am 24. März hin. 

Infografik credit:  Deutsche Stiftung Weltbevölkerung

Infografik credit: Deutsche Stiftung Weltbevölkerung

„Auch wenn Tuberkulose dringend besser behandelt werden muss – letztlich lässt sich die Epidemie nur durch bessere Prävention beenden“, sagt Renate Bähr, Geschäftsführerin der Stiftung Weltbevölkerung. „Um die lebensgefährliche Krankheit wirksam zu bekämpfen, sind mehr Investitionen in die Impfstoffforschung entscheidend. Impfstoffe haben bei der Bekämpfung anderer tödlicher Infektionskrankheiten wie Polio, Pocken und Typhus maßgebliche Erfolge erzielt. Bei Tuberkulose hingegen ist der einzig verfügbare Impfstoff fast 100 Jahre alt und bietet nur ungenügenden Schutz vor einer Infektion. Für die Impfstoffforschung werden in den nächsten fünf Jahren 1,25 Milliarden US-Dollar benötigt – ein nur geringer Teil des Finanzierungsbedarfs zur Tuberkulosebekämpfung.“

*Source: Deutsche Stiftung Weltbevölkerung

(Visited 21 times, 1 visits today)