Tag Archives: malapa

Früher menschlicher Vorfahre konnte nicht mehr kräftig zubeißen

Später Australopithecine war schlecht angepasst an harte Ernährung

Bisher dachte man, dass alle Australopithecinen (frühe Vorfahren der späteren Gattung Mensch) gut angepasst waren an das harte Zubeißen und Öffnen von Nüssen und Samenkörnern mit ihren großen Mahlzähnen. Der chronologisch gesehen jüngste Vertreter, Australopithecus sediba, der auf ca. zwei Millionen Jahre datiert wurde, scheint aber diesen Anpassungspfad bereits verlassen zu haben: Er weist kleinere Zähne auf als seine Verwandten. Ein internationales ForscherInnenteam unter Beteiligung von Gerhard Weber von der Universität Wien konnte zeigen, dass weder Kiefer noch Zähne an eine harte Nahrung angepasst waren. Dies gelang mit Hilfe einer biomechanischen Computersimulation, die virtuelle Kopien der Australopithecinen-Schädel nutzt, und wurde nun im Fachjournal Nature Communications veröffentlicht. (more…)

Read More

A new twist for better steel

In steel making, two desirable qualities — strength and ductility — tend to be at odds: Stronger steel is less ductile, and more ductile steel is not as strong. Engineers at Brown University, three Chinese universities, and the Chinese Academy of Sciences have shown that when cylinders of steel are twisted, their strength is improved without sacrificing ductility.

PROVIDENCE, R.I. [Brown University] — Researchers from Brown University and universities in China have found a simple technique that can strengthen steel without sacrificing ductility. The new technique, described in Nature Communications, could produce steel that performs better in a number of structural applications. (more…)

Read More