Web app prompts important sexual health testing

by Guest Post on March 17th, 2015

ANN ARBOR — A personalized web app designed to encourage young men at risk for sexually transmitted diseases to go for testing has proven successful in a small trial conducted in Southeast Michigan.

Researchers at the University of Michigan’s Center for Sexuality & Health Disparities developed the web-based program called “Get Connected” to encourage young men who have sex with men to get tested for HIV and other sexually transmitted infections, including chlamydia, gonorrhea and syphilis.

Read the rest of this entry »


Klimawandel: Mehr Schnee in der Antarktis

by Guest Post on March 17th, 2015

Auch wenn es verblüffen mag: Steigende Temperaturen werden der Antarktis mehr Schnee bringen. Jedes Grad regionaler Erwärmung könnte den Schneefall auf dem Eiskontinent um etwa fünf Prozent zunehmen lassen, wie jetzt ein internationales Wissenschaftlerteam unter der Leitung des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung zeigt. Ihre Abschätzung beruht auf Daten aus Eisbohrkernen und auf physikalischen Gesetzen, die in globalen und regionalen Klimasimulationen abgebildet werden; veröffentlicht wird die Studie im Fachjournal Nature Climate Change. Die Ergebnisse liefern ein wichtiges neues Puzzelstück bei der Abschätzung des Beitrags der Antarktis zum künftigen Meeresspiegelanstieg. Mehr Schnee wird die Antarktis jedoch nicht vor dem Verlust von Masse bewahren, denn ein Großteil des zusätzlichen Eises wird durch sein eigenes Gewicht schneller in Richtung Küste transportiert.

Read the rest of this entry »


How to save money using Ductless Heating and Air Conditioning Systems

by Guest Post on March 15th, 2015

Article by Michelle Patterson

In todays economy it sometimes may be difficult to save any money therefor any small amount of savings can be extremely helpful. What if you found out that you could save money just by using a different type of heating and cooling system? Well you can! With a ductless heating a cooling system you can start saving money right away. There are a several facts that will inform you about how much money you can save just by switching to a ductless system.

Read the rest of this entry »


Mars: Der Planet, der einen ganzen Ozean voll Wasser verlor

by Guest Post on March 15th, 2015

Eine heute veröffentlichte Studie hat ergeben, dass einst ein großer Ur-Ozean die Marsoberfläche bedeckte. Er beinhaltete mehr Wasser als das Nordpolarmeer und bedeckte einen größeren Anteil der Planetenoberfläche als der Atlantik auf der Erde. Diese Erkenntnis gewann ein internationales Team aus Wissenschaftlern, das mit dem Very Large Telescope zusammen mit Instrumenten am W. M. Keck-Observatorium und der Infrared Telescope Facility der NASA über einen Zeitraum von sechs Jahren die Planetenatmosphäre beobachtete. Daraus erstellten sie eine Karte mit den Eigenschaften des Wassers in unterschiedlichen Teilen der Atmosphäre des Mars. Diese neuen Karten sind die ersten ihrer Art.

Read the rest of this entry »


The ‘Breaking Bad’ Syndrome? UCLA anthropologist exposes the moral side of violence

by Guest Post on March 15th, 2015

To the extent that their heinous behavior can be understood, murders, wife beaters, gang bangers and other violent criminals are acting out of a breakdown of morals, right? Not so fast, say social scientists from UCLA and Northwestern University.

In a new book, Alan Page Fiske and Tage Shakti Rai ascribe most acts of violence to a truly surprising impulse: the desire to do the right thing.

Read the rest of this entry »


Copper on the Brain at Rest: Berkeley Lab Reports Proper Copper Levels Essential to Spontaneous Neural Activity

by Guest Post on March 14th, 2015

In recent years it has been established that copper plays an essential role in the health of the human brain. Improper copper oxidation has been linked to several neurological disorders including Alzheimer’s, Parkinson’s, Menkes’ and Wilson’s. Copper has also been identified as a critical ingredient in the enzymes that activate the brain’s neurotransmitters in response to stimuli. Now a new study by researchers with the U.S. Department of Energy (DOE)’s Lawrence Berkeley National Laboratory (Berkeley Lab) has shown that proper copper levels are also essential to the health of the brain at rest.

Read the rest of this entry »


Forschungsschiff Sonne auf Schatzsuche

by Guest Post on March 14th, 2015

SONNE Expedition SO239: Europäische Forscher ergründen die möglichen Auswirkungen des Tiefseebergbaus
 
Die Untersuchung der biologischen und geologischen Konsequenzen des Meeresbodenbergbaus ist das Ziel einer Forschungsreise auf dem neuen deutschen Forschungsschiff Sonne, das heute in See sticht. Von Panama aus geht es in die pazifische Manganknollenregion. Dort werden unter der Leitung des Forschungsinstituts Senckenberg am Meer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 11 europäischen Nationen Proben aus etwa 5000 Meter Tiefe sammeln, um Einblicke in die Faunengemeinschaften von Manganknollenfeldern zu erhalten und deren Widerstandsfähigkeit gegenüber einem Abbau besser abschätzen zu können. Am 30. April wird die Sonne in Manzanillo (Mexiko) wieder einlaufen. 

Read the rest of this entry »


Winziges greifbar machen

by Guest Post on March 13th, 2015

Das Institut für Mineralogie und Petrographie verfügt über eine historische Sammlung von Kristallmodellen, die bereits Ende des 19. Jahrhunderts von Adolf Pichler angelegt wurde. Mittlerweile zu wertvoll, um weiterhin im Unterricht eingesetzt werden zu können, wurde nach Ersatz gesucht. Schüler der HTL Fulpmes im Stubaital waren zur Stelle.

Read the rest of this entry »


Sustainable textiles: UD assists South Africa in revitalizing its cotton industry

by Guest Post on March 13th, 2015

South Africa is working to revitalize its cotton textile and apparel industry, which has been damaged by the availability of inexpensive imported clothing, by focusing on sustainability — a focus that is expected to benefit from the University of Delaware’s expertise.

Read the rest of this entry »


What do Employees Feel about Enterprise Mobility?

by Guest Post on March 12th, 2015

Article by Michelle Patterson

Mobile devices have become ubiquitous because we get to see people using them at office, in homes, on the road, and even at important client meetings. The use of mobile devices definitely has its own advantages for the enterprise and business owners are able to feel that with every passing day. Enterprises that have employees using mobile devices for doing their daily work have seen a rise in productivity. There has also been an improvement in customer service thereby directly affecting the revenue generation.

Read the rest of this entry »


Die geheime Sprache der Pilze

by Guest Post on March 12th, 2015

Forschungsteam mit Freiburger Biologen entdeckt einen Zusammenhang zwischen Duftstoffen und Wurzelwachstum

Ein Forschungsteam der Universitäten Göttingen und Freiburg sowie des Helmholtz Zentrums München hat einen Zusammenhang zwischen den Duftstoffen von Pilzen und dem Wurzelwachstum von Pflanzen entdeckt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fanden heraus, dass die Duftstoffe von Mykorrhizapilzen das Wurzelwachstum bei Pflanzen anregen. Die Erkenntnis ist ökologisch und biotechnologisch bedeutsam, weil eine vergrößerte Wurzeloberfläche die Ernährung und Wasserversorgung der Pflanze und damit ihre „Fitness“ verbessert. Die Forschungsergebnisse wurden in der Fachzeitschrift „Nature Communications“ veröffentlicht.

Read the rest of this entry »


Low Power Networking Technology from IBM and Semtech to Help Enable Telcos to Launch New Services for the Internet of Things

by Guest Post on March 11th, 2015

New Standards Organization for Long Range Wide-Area Networks Debuts

ARMONK, N.Y. – 11 Mar 2015: IBM Research and Semtech today announced a new technology based on low-power, wide-area networks (LPWANs) that offers significant advantages over cellular networks and Wifi for providing machine to machine (M2M) communications.

Read the rest of this entry »


Amazonas auf der Kippe

by Guest Post on March 11th, 2015

WWF-Studie: Erfolge brasilianischer Schutzpolitik stehen auf dem Spiel

Berlin/Brasília – Der Regenwald im Amazonas sieht schweren Zeiten entgegen: Nach rund zehn Jahren brasilianischer Umweltpolitik, die von der Minderung der Entwaldung geprägt war, droht laut WWF nun eine radikale Kehrtwende. Nach Angaben der Umweltschützer haben sich im brasilianischen Parlament die Anhänger der Agrar-, Bergbau- und Energieindustrie formiert. Mit einer geplanten Verfassungsänderung namens PEC 215 (Proposta de Emenda a Constituição) und einem neuen Bergbau-Gesetz sollen staatliche und indigene Schutzgebiete aufgelöst werden können, wenn es kurzfristigen wirtschaftlichen Interessen dient. Gleichzeitig würde die Ausweisung neuer Schutzgebiete de facto unmöglich gemacht. „Sollten die Lobbygruppen Erfolg haben, steht ein großer Teil des Amazonas vor der Vernichtung“, warnt Roberto Maldonado, Brasilien-Referent beim WWF Deutschland.

Read the rest of this entry »


Solar Energy Costs and Benefits

by Guest Post on March 10th, 2015

Article by Tim Smith

When considering whether to go solar, perhaps the most deciding factor is the cost versus the benefits of converting to solar energy. It goes without saying that solar energy will save you money, but installing a solar power system for your home isn’t exactly cheap. These benefits to installing a solar power system as well as the costs can help you to perform a cost-benefit analysis and decide whether solar energy is right for you.

Read the rest of this entry »


Gib der künstlichen Zelle Zucker

by Guest Post on March 10th, 2015

Freiburger Biologen sind Teil des Kollaborationsprojekts SynGlycTis, das eine Förderung von 1,9 Millionen Euro erhält

Das Kollaborationsprojekt „Synthetische Glykobiologie – neue Strategien zur Herstellung und Funktionalisierung von Protozellen und Protogeweben“ war im Förderprogramm ERASynBio der Europäischen Union erfolgreich und erhält insgesamt etwa 1,9 Millionen Euro. In SynGlycTis arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Dänemark, Deutschland, England, Frankreich und Österreich zusammen, unter ihnen die Arbeitsgruppe des Freiburger Juniorprofessors Dr. Winfried Römer. Das Freiburger Team bekommt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung etwa 400.000 Euro von der Fördersumme und wird drei Jahre lang gefördert. Die Wissenschaftler des Projekts SynGlycTis wollen so genannte Protozellen herstellen und deren Verhalten untersuchen.

Read the rest of this entry »


UW study shows direct brain interface between humans

by Guest Post on March 9th, 2015

Sometimes, words just complicate things. What if our brains could communicate directly with each other, bypassing the need for language?

University of Washington researchers have successfully replicated a direct brain-to-brain connection between pairs of people as part of a scientific study following the team’s initial demonstration a year ago. In the newly published study, which involved six people, researchers were able to transmit the signals from one person’s brain over the Internet and use these signals to control the hand motions of another person within a split second of sending that signal.

Read the rest of this entry »


Schadtier und Nützling zugleich

by Guest Post on March 9th, 2015

Wissenschaftler des Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut in Müncheberg haben gemeinsam mit deutschen und afrikanischen Kollegen die Verbreitung und Ernährungsweise von Pflanzenwespen in Afrika untersucht. Die Larven der Tiere ernähren sich von Lebensmittel- und Futterpflanzen und können dadurch deren Ernte schädigen. Eine der Arten könnte aber auch als biologische Maßnahme gegen die invasive „Tagblume“ (Commelina communis) eingesetzt werden, die sich in Teilen Europas und Nordamerikas ausbreitet. Die Studie ist in der „Deutschen Entomologischen Zeitschrift“ erschienen.

Read the rest of this entry »


Unique sense of ‘touch’ gives a prolific bacterium its ability to infect anything

by Guest Post on March 8th, 2015

New research has found that one of the world’s most prolific bacteria manages to afflict humans, animals and even plants by way of a mechanism not before seen in any infectious microorganism — a sense of touch. This unique ability helps make the bacteria Pseudomonas aeruginosa ubiquitous, but it also might leave these antibiotic-resistant organisms vulnerable to a new form of treatment.

Read the rest of this entry »