Fünf Nadeln im Heuhaufen

by Guest Post on April 27th, 2016

Wissenschaftler entdecken Signale für den gezielten Proteinabbau

Alles Leben ist abhängig von Proteinen, die in den Zellen nach dem Bauplan der Gene zusammengesetzt werden. Während viele Forscherinnen und Forscher untersuchen, wie die Menge und die Aktivität von Proteinen reguliert werden, ist bislang weniger gut bekannt, welche Signale zu einem gezielten Abbau bestimmter Proteine führen. Ein Forschungsteam um den Freiburger Biologen Prof. Dr. Ralf Reski hat nun Substrate und Interaktionspartner gefunden, die im Moos Physcomitrella patens den Proteinabbau nach der so genannten N-end Rule ermöglichen. Diese beschreibt den Einfluss, den eine bestimmte Aminosäure, die sich am Anfang eines Proteins befindet, auf dessen Abbaugeschwindigkeit hat. Das Team hat die Studie in der Fachzeitschrift „Molecular and Cellular Proteomics“ veröffentlicht.

Read the rest of this entry »


What values are important to scientists?

by Guest Post on April 27th, 2016

While many people marked Feb. 14 by scrutinizing the virtues of their Valentines, MSU revealed a first-of-its-kind study on the virtues and values of scientists.

The study, presented at the meeting of the American Association for the Advancement of Science in Washington, D.C., surveyed nearly 500 astronomers, biologists, chemists, physicists and earth scientists to identify the core traits of exemplary scientists.

Read the rest of this entry »


Partnersuche: Quaken auf hoher Frequenz

by Guest Post on April 26th, 2016

Senckenberg-Wissenschaftler haben zwei eng verwandte Laubfrosch-Arten in den Savannen Boliviens und Brasiliens untersucht. In ihrer kürzlich im Fachjournal „Amphibia-Reptilia“ erschienenen Studie zeigen sie, dass die Frösche unterschiedliche Frequenzen bei ihren Rufen entwickeln, wenn sie gemeinsam in einem Gebiet leben. Diese sogenannte Merkmalsverschiebung ist ein evolutionsbiologisches Phänomen und dient dazu, konkurrierenden Arten bei der Fortpflanzung auszuweichen.

Read the rest of this entry »


Researchers find significant greening on Earth

by Guest Post on April 26th, 2016

There has been an increase in leaves on plants and trees on the Earth equivalent in area to two times the continental USA, a new study shows.

CO2 fertilization has prompted plants and trees to sprout extra green leaves which would fill nearly 4.4 billion large giant sequoia trees, researchers have found.

Read the rest of this entry »


How manufacturers are creating the digital, intelligent and predictive factory

by Guest Post on April 26th, 2016

At two manufacturing plants, one in Mexico, the other in Malaysia, history is being made, in addition to a range of products.

Read the rest of this entry »


Wie im Gehirn aus dem Nichts die Zahl Null entsteht

by Guest Post on April 25th, 2016

Tübinger Hirnforscher entdecken neuronale Vorstufe des Erkennens einer leeren Menge

Die Null ist eine magische Zahl. Sie steht für die leere Menge, das Nichts, und gilt zugleich als eine der größten kulturellen Leistungen des Menschen, die Mathematik und Wissenschaft zum Durchbruch verholfen haben. In der Menschheitsgeschichte hat es lange gedauert, bis die Null als Zahl erkannt und geschätzt wurde. Auch Kinder verstehen erst lange nachdem sie zählen gelernt haben, dass auch die Null als Zahl zu sehen ist. Offensichtlich fällt es uns schwer, leere Mengen als abstrakten Zahlenwert zu begreifen. Hirnforscher der Universität Tübingen unter der Leitung von Professor Andreas Nieder vom Institut für Neurobiologie geben erstmals Antworten auf die Frage, wie und wo Nervenzellen im Gehirn leere Mengen als Teil des Zahlenstrahls abbilden können. Die Wissenschaftler trainierten zu diesem Zweck Rhesusaffen, die Anzahl von null bis vier Punkten auf einem Bildschirm zu ermitteln. Die Tiere bewerteten keine Punkte in der Testphase als der Anzahl eins am ähnlichsten, und damit als leere Menge mit quantitativer Bedeutung am Anfang des Zahlenstrahls.

Read the rest of this entry »


Did Henry VIII suffer same brain injury as some NFL players?

by Guest Post on April 25th, 2016

Henry VIII may have suffered repeated traumatic brain injuries similar to those experienced by football players and others who receive repeated blows to the head, according to research by a Yale University expert in cognitive neurology.

Read the rest of this entry »


Im Experiment mindern Mikroplastikteilchen die Mobilität von Wasserflöhen stark

by Guest Post on April 23rd, 2016

Forscher untersuchen, welche Auswirkungen die zunehmende Verschmutzung mit Kunststoffen im Süßwasser haben kann

Das Wasser in Flüssen und Teichen wird nicht nur durch Chemikalien verschmutzt, sondern auch durch sogenanntes Mikroplastik, unter fünf Millimeter großen Kunststoffteilchen. Sie stammen unter anderem aus Kosmetikprodukten, wo sie für Peelingeffekte eingesetzt werden, oder werden zum Beispiel auch aus Synthetiktextilien ausgewaschen. Bisher wurden Menge und Effekte von Mikroplastik vor allem im Meer untersucht. Professorin Christiane Zarfl vom Zentrum für Angewandte Geowissenschaften der Universität Tübingen hat gemeinsam mit den Berliner Wissenschaftlern Saskia Rehse und Werner Kloas vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei in Experimenten geprüft, wie sich hohe Konzentrationen an genormten Plastikteilchen auf Wasserflöhe auswirken. Es zeigte sich, dass die typischen Süßwasserbewohner winzige Teilchen von einem Mikrometer – einem Tausendstel Millimeter – aufnahmen, was ihre Bewegungen deutlich verminderte und dadurch die Nahrungsaufnahme verhindern würde. Größere Teilchen hatten keinen messbaren Effekt. Die Studienergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Chemosphere veröffentlicht. Die Forscherinnen und Forscher sehen dies als Beginn vieler weiterer notwendiger Untersuchungen zur Auswirkung von Mikroplastikverschmutzung im Süßwasser. Zum einen gehen sie davon aus, dass der Kunststoff mit verschiedenen Chemikalien Wechselwirkungen eingeht, zum anderen müssten die Tests auf ganze Ökosysteme ausgeweitet werden.

Read the rest of this entry »


Most Precise Measurement of Energy Range for Particles Produced by Nuclear Reactors Reveals Surprises

by Guest Post on April 23rd, 2016

Daya Bay detects discrepancies with theoretical predictions for antineutrinos, provides important data for future experiments

An international team that includes researchers from the U.S. Department of Energy’s Lawrence Berkeley National Laboratory (Berkeley Lab) has captured the most precise—and puzzling—energy measurements yet of ghostly particles called reactor antineutrinos produced at a nuclear power complex in China.

Read the rest of this entry »


Abfallwirtschaft: Energie aus Biomüll

by Guest Post on April 21st, 2016

An der Uni Innsbruck wird an verschiedenen Methoden zur nachhaltigen Aufarbeitung der vielen Tonnen des jährlich anfallenden Restmülls geforscht. Die Forscherinnen und Forscher arbeiten an der Schnittstelle zwischen Abwasser und Abfall, denn: Bioabfall und entsprechend aufbereiteter Restabfall sind Hoffnungsträger in der Verbesserung von Biogaserzeugung in Kläranlagen.

*Source: Universität Innsbruck


Solar storms trigger Jupiter’s ‘Northern Lights’

by Guest Post on April 21st, 2016

Solar storms trigger Jupiter’s intense ‘Northern Lights’ by generating a new X-ray aurora that is eight times brighter than normal and hundreds of times more energetic than Earth’s aurora borealis, finds new UCL-led research using NASA’s Chandra X-Ray Observatory.

Read the rest of this entry »


Invasive Arten: Wer kommt als nächstes?

by Guest Post on April 21st, 2016

Wissenschaftler aus Oldenburg und Frankfurt haben modelliert, wie der globale Frachtschiffverkehr zur Ausbreitung invasiver Arten führt. Sie kommen in ihrer heute im Fachjournal „Proceedings of the National Academy of Science“ (PNAS) veröffentlichten Studie zu dem Schluss, dass zukünftig besonders in Regionen mit hohem Schiffsaufkommen und gemäßigtem Klima wie in der Nordsee mit vermehrten Invasionen, also dem „Einwandern“ fremder Pflanzen und Tiere, zu rechnen ist. Die Eindringlinge können ganze Ökosysteme verändern und verursachen Schäden in Milliardenhöhe. Die neuartige Modellierungsmethode, die unter Federführung des Oldenburger Instituts für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) entstanden ist, kann auch zur Prognose von Einwanderungen weiterer Tier- und Pflanzengruppen dienen.

Read the rest of this entry »


Plant communications

by Guest Post on April 21st, 2016

UD researchers identify two enzymes that regulate communication channels in plants

University of Delaware researchers have identified two novel molecular players necessary to regulate plasmodesmata – communication channels in plants that bridge individual cells with their neighboring cells for distribution and exchange of nutrients, minerals and cellular signals – under both biotic and abiotic stress conditions, shining light on what is considered one of the mysteries of plant biology and a fundamental structure essential for plant survival and body formation. 

Read the rest of this entry »


Blinder Delfin in tödlicher Falle

by Guest Post on April 20th, 2016

Studie: Indusdelfin bedroht durch Verbauung des Flusses / WWF-Projekt zur Rettung gefangener Delfine

Berlin – Umweltverschmutzung und der Ausbau von Kanalsystemen gefährden das Überleben der letzten 1.300 Flussdelfine im pakistanischen Indus. Das zeigt ein Bericht, der von Mitarbeitern vom WWF und Okapi Wildlife Associates erstellt wurde. Bereits heute wird der Indusdelfin auf der Roten Liste als „stark gefährdet“ eingestuft. Sein Lebensraum in Pakistan beträgt nur noch ein Fünftel des ursprünglichen Verbreitungsgebiets.

Read the rest of this entry »


deep earthquakes in subduction zones Keishi Okazaki dehydration earthquake cycle

by Guest Post on April 20th, 2016

Earthquakes that happen deep beneath the earth’s surface have long been enigmatic to geologists. Now researchers from Brown University have shown strong evidence that water squeezed out of a mineral called lawsonite could trigger these mysterious quakes.

Read the rest of this entry »


Motor aus einem Atom

by Guest Post on April 19th, 2016

Physiker der Universität Kassel und der Universität Mainz bauen die kleinste Wärmekraftmaschine der Welt; sie arbeitet mit einem einzelnen Atom.

Das Wissenschaftsmagazin Science berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über eine neuartige Wärmekraftmaschine, die mit nur einem einzelnen Atom funktioniert. Es handelt sich um Experimente, die unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. Kilian Singer, Leiter des Fachgebiets Experimentalphysik I an der Universität Kassel, noch in seiner Zeit an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) aufgebaut und in Zusammenarbeit mit theoretischen Physikern der Universität Erlangen-Nürnberg durchgeführt wurden.

Read the rest of this entry »


A cultural look at moral purity: wiping the face clean

by Guest Post on April 19th, 2016

Toronto, ON – Moral people have a pure heart. Immoral acts feel dirty. Expressions that describe morality in terms of purity abound in English and numerous other languages. The idea is rooted in religions around the world as well. For example, ritual purification of the physical body symbolizes moral purification, from baptism of Christianity and mikvah of Judaism, to ablution of Islam and Buddhism, to bathing in the Ganges of Hinduism and amrit of Sikhism. Across human societies, bodily purity seems deeply intertwined with morality. Does it imply that the morality-purity link is a universal psychological phenomenon?

Read the rest of this entry »


Einige Vögel sind genauso schlau wie Affen

by Guest Post on April 19th, 2016

Forscher ergründen Gemeinsamkeiten in der Hirnarchitektur

Einige Vogelgruppen sind mental ebenso schlau wie Affen. Zu dieser Schlussfolgerung kommen Thomas Bugnyar von der Universität Wien und Onur Güntürkün von der Ruhr-Universität Bochum in einem Übersichtsartikel in der Zeitschrift “Trends in Cognitive Sciences”. Die Forscher trugen zahlreiche neuroanatomische Studien zusammen, die eine Reihe von Ähnlichkeiten in den Gehirnen von Vögeln und Säugetieren offenbaren. Diese könnten dem komplexen kognitiven Verhalten zu Grunde liegen.

Read the rest of this entry »