A walk through poppy seeds yields a model for paleontology

by Guest Post on March 31st, 2015

What could a guineafowl strolling through a bed of poppy seeds have to do with a dinosaur footprint made 200 million years ago?

PROVIDENCE, R.I. [Brown University] — Stephen Gatesy, professor of ecology and evolutionary biology at Brown, and his former postdoctoral fellow Peter Falkingham, now at the Royal Veterinary College in the United Kingdom, used measurements from X-ray videos of the 3-D foot movement of a chicken-like bird as an input for a computer simulation of a substrate of poppy seeds. In this way, they could visualize the displacement of seeds through time and study the “birth” of tracks at different depths. The researchers then used the model to clarify previously unexplained features of a Jurassic dinosaur track.

Read the rest of this entry »


Tumorzellen in den Tod treiben

by Guest Post on March 31st, 2015

Team mit Freiburger Forschern hat neuen Ansatz für Therapie gegen B-Zell-akute lymphoblastische Leukämie entdeckt

Die B-Zell-akute lymphoblastische Leukämie (B-ALL) ist die häufigste Tumorerkrankung im Kindesalter und tritt auch bei Erwachsenen auf. Sie entsteht, wenn die Signalleitung in unreifen B-Zellen, auch prä-B-Zellen genannt, gestört ist. Das Team um Prof. Dr. Markus Müschen von der University of California in San Francisco/USA hat mit Unterstützung von Prof. Dr. Hassan Jumaa und Prof. Dr. Michael Reth vom Exzellenzcluster BIOSS Centre for Biological Signalling Studies der Universität Freiburg einen neuen Ansatz für die Therapie der B-ALL-Tumorerkrankung gefunden. Ihre Untersuchungen könnten ein Umdenken in den klinischen Ansätzen für die Therapie der Tumorerkrankung bewirken. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift „Nature“ veröffentlicht.

Read the rest of this entry »


Simple Maintenance tips to Save Energy and Money

by Guest Post on March 30th, 2015

Article by Michelle Patterson

There are many things that we, as home owners, try to do to keep cost down. One area that can offer great savings is HVAC.  Like any other major appliance, your HVAC system slowly wears down with time. You can help slow down the aging process, and keep from replacing your system before you are ready. There are several things that help with HVAC system cost such as: routine maintenance, shading, vegetation, and service contracts. Learn more about these simple maintenance options below.

Read the rest of this entry »


Lebendes Fossil untersucht

by Guest Post on March 30th, 2015

Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstitutes in Frankfurt und des Senckenberg Center for Human Evolution and Palaeoenvironment (HEP) in Tübingen haben die Verwandtschaftsverhältnisse der Laotischen Felsenratte untersucht, einem sogenannten „lebenden Fossil“. Durch Methoden der vergleichenden Anatomie kommen sie zu dem Schluss, dass die kleinen Nager nah mit den heute in Nordafrika lebenden Gundis verwandt sind. Die Studie ist kürzlich im Fachjournal „Mammalian Biology“ erschienen.

Read the rest of this entry »


Klimawandel: Gelöster organischer Kohlenstoff der Tiefsee reaktiver als angenommen

by Guest Post on March 29th, 2015

Tiefsee-Mikroben verarbeiten gelöste organische Stoffe nur ineffizient, weil die Moleküle zu stark verdünnt vorliegen

Die Tiefsee als gigantischer Kohlenstoffspeicher spielt eine entscheidende Rolle beim Klimawandel. Experimente zur Verfügbarkeit von gelöstem organischem Material im Tiefenwasser des Atlantiks haben jetzt gezeigt, dass Tiefwassermikroben durchaus in der Lage sind, dieses organische Material zu nutzen – allerdings aufgrund der großen Verdünnung nicht effizient. Ein internationales ForscherInnenteam unter Leitung von Gerhard J. Herndl von der Universität Wien publiziert dazu in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift “Science”.

Read the rest of this entry »


Rice-sized laser, powered one electron at a time, bodes well for quantum computing

by Guest Post on March 29th, 2015

Princeton University researchers have built a rice grain-sized laser powered by single electrons tunneling through artificial atoms known as quantum dots. The tiny microwave laser, or “maser,” is a demonstration of the fundamental interactions between light and moving electrons.

Read the rest of this entry »


NABU klagt gegen Windpark bei Rostock

by Guest Post on March 28th, 2015

Geplante Anlage gefährdet seltene Schreiadler

Der NABU hat Klage gegen die Genehmigung eines Windparks bei Jördenstorf im Landkreis Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) eingereicht. Anlass der Klage ist das Vorkommen stark bedrohter Schreiadler in der Nähe der geplanten Anlage.

Read the rest of this entry »


UCLA scientists use ‘NanoVelcro’ and temperature control to extract tumor cells from blood

by Guest Post on March 28th, 2015

An international group led by scientists at UCLA’s California NanoSystems Institute has developed a new method for effectively extracting and analyzing cancer cells circulating in patients’ blood.

Circulating tumor cells are cancer cells that break away from tumors and travel in the blood, looking for places in the body to start growing new tumors called metastases. Capturing these rare cells would allow doctors to detect and analyze the cancer so they could tailor treatment for individual patients.

Read the rest of this entry »


Creating a malaria test for ancient human remains

by Guest Post on March 26th, 2015

Ancient malaria patients, the anthropologist will see you now.

A Yale University scientist has developed a promising new method to identify malaria in the bone marrow of ancient human remains. It is the first time researchers have been able to establish a diagnostic, human skeletal profile for the disease, which is transmitted by mosquitoes and continues to infect millions of people a year.

Read the rest of this entry »


EDEKA und WWF fördern gemeinsam Artenvielfalt im Bio-Landbau

by Guest Post on March 26th, 2015

WWF und weitere Experten entwickeln Naturschutzstandard für mehr Artenvielfalt

EDEKA fördert die Artenvielfalt: Im Modellprojekt “Landwirtschaft für Artenvielfalt” des WWF Deutschland engagiert sich EDEKA als Wegbereiter und Vermarktungspartner. Ziel ist es, die Vielfalt der wildlebenden Tier- und Pflanzenarten in landwirtschaftlich geprägten Lebensräumen mit Hilfe eines neuen Naturschutzstandards für den Bio-Landbau zu erhöhen. Projektpartner auf Erzeugerseite ist der ökologische Anbauverband Biopark. Die wissenschaftliche Begleitung liegt beim Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. “Ab Mitte April sind die ersten Produkte der Bio-Eigenmarken `NATUR PUR´ und `Unsere Heimat – echt & gut´ mit dem Logo Landwirtschaft für Artenvielfalt zunächst in den Märkten unserer Region erhältlich”, so Carsten Koch, Sprecher der Geschäftsführung EDEKA Nord. “Als Genossenschaft haben wir in regionaler Verbundenheit zu unseren Kunden und Produzenten eine generationsübergreifende Verantwortung in Sachen Werteschaffung und Werteerhalt.”

Read the rest of this entry »


Dem Gehirn beim Denken zusehen

by Guest Post on March 25th, 2015

Tübinger Hirnforscher entschlüsseln Mechanismen des assoziativen Lernens

Das Gehirn speichert Informationen nicht an einem bestimmten Ort, sondern als Fragmente an vielen Orten. Zum Denken und Lernen verknüpft es sie wieder. Wie diese Netzwerkarbeit die plastischen Verbindungen zwischen den Nervenzellen – den Dornfortsätzen – verändert, zeigt eine aktuelle Publikation Tübinger Hirnforscher im Journal of Neuroscience. Mittels der Zwei-Photonenmikroskopie konnten die Forscher einzelne Dornfortsätze im lernenden Gehirn von Mäusen beobachten: Je länger der Lernprozess voranschritt und je besser die individuelle Lernleistung war, desto stärker wurden die Dornfortsätze abgebaut. Die Erkenntnisse der Studie tragen auch zu einem besseren Verständnis von Hirnerkrankungen wie Alzheimer, Parkinson und Schizophrenie bei. 

Read the rest of this entry »


Fructose More Toxic than Table Sugar in Mice

by Guest Post on March 25th, 2015

Sensitive Toxicity Test Used Sugars in Doses Like What We Eat

When University of Utah biologists fed mice sugar in doses proportional to what many people eat, the fructose-glucose mixture found in high-fructose corn syrup was more toxic than sucrose or table sugar, reducing both the reproduction and lifespan of female rodents.

Read the rest of this entry »


Cesium atoms shaken, not stirred, to create elusive excitation in superfluid

by Guest Post on March 24th, 2015

Scientists discovered in 1937 that liquid helium-4, when chilled to extremely low temperatures, became a superfluid that could leak through glass, overflow its containers, or eternally gush like a fountain.

Future Nobel laureate Lev Landau came along in 1941, predicting that superfluid helium-4 should contain an exotic, particle-like excitation called a roton. But scientists, including Landau, Nobel laureate Richard Feynman and Wolf Prize recipient Philippe Nozières have debated what structure the roton would take ever since.

Read the rest of this entry »


Vierte Abwasser-Reinigungsstufe auch über Abwasserabgabe finanzierbar?

by Guest Post on March 24th, 2015

Studie: Denkbar als Baustein einer Strategie für weniger Mikroverunreinigungen in Gewässern

Die Abwasserabgabe könnte einen sinnvollen Beitrag zur Finanzierung des Ausbaus großer Kläranlagen mit einer so genannten vierten Reinigungsstufe leisten. Mit diesen Anlagen lassen sich Mikroverunreinigungen in Gewässern – etwa Arzneimittel – reduzieren, ergab eine neue Studie. Dieses Ergebnis reiht sich gut in ein umfassendes Konzept zur Reduzierung der Gewässerbelastung ein, an dem das Umweltbundesamt (UBA) derzeit arbeitet. Eine mögliche Maßnahme in diesem Konzept ist der weitere Ausbau von Kläranlagen. Die aktuelle Studie von Wissenschaftlern des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) und des Instituts für Infrastruktur und Ressourcenmanagement der Universität Leipzig für das Umweltbundesamt zeigt nun: Die Abwasserabgabe sollte dazu gezielt fortentwickelt werden. Nicht nur ihre Lenkungswirkung müsse gestärkt, sondern gleichzeitig die Einnahmen für die anteilige Finanzierung des Ausbaus von Großkläranlagen (Größenklasse 5) eingesetzt werden. Für den Gesamterfolg dieses „Leipziger Modells“ sei aber auch eine wasserrechtliche Verpflichtung zur Behandlung von Mikroverunreinigungen in der Abwasserverordnung notwendig.

Read the rest of this entry »


Love, love me do: male beetles that have more sex are more insecure, study shows

by Guest Post on March 23rd, 2015

Males that mate more often are more insecure about their social status than those mating less, according to new research on the behaviour of burying beetles.

The study, published in the journal Evolution, provides new evidence that the social sensitivity of male behaviour is linked to how often male beetles mate.

Read the rest of this entry »


WWF: Arktisches Wintereis noch nie so dünn wie jetzt

by Guest Post on March 23rd, 2015

65 Prozent Eisverlust in 40 Jahren

Das arktische Meereis weist in diesem Jahr die geringste Winterausdehnung aller Zeiten aus, gab gestern das US-amerikanische Nationale Datenzentrum für Schnee und Eis (NSIDC) bekannt. Die Nachricht führt die Folgen des Klimawandels drastisch vor Augen, nachdem 2014 bereits das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1880 war.

Read the rest of this entry »


How to avoid unwanted Heating Costs

by Guest Post on March 22nd, 2015

Article by Michelle Patterson

As you heat your home during the winter season, you will find the cost to do so is quite high. When you have to constantly provide warm comfort in the home, your heating system must use energy. A heating and cooling system both require energy to operate effectively and this unfortunately can cost you more money. Air conditioning heating and cooling systems such as central units can have a high operation cost if you do not know how to maintain your usage. Below are a few tips on how you can lower the cost of heating in your home but maintain the comfort you need during the winter season.

Read the rest of this entry »


Molekulare Schalter

by Guest Post on March 22nd, 2015

Freiburger Forscher finden Hemmstoff für ein Enzym, das eine wichtige Rolle bei altersbedingten Krankheiten spielt

Die Wissenschaftler Dr. Tobias Rumpf und Matthias Schiedel aus dem Arbeitskreis von Prof. Dr. Manfred Jung haben einen Hemmstoff für das Enzym Sirtuin 2 (Sirt2) entdeckt. Sirtuine stehen in Zusammenhang mit einer Reihe von altersbedingten Krankheiten wie Krebs, Diabetes und Alzheimer. Ziel der Forscher ist es, verschiedene Sirtuin-Typen gezielt zu beeinflussen. Damit könnte es künftig möglich sein, der Entstehung altersbedingter Krankheiten frühzeitig entgegenzuwirken oder neue Therapieansätze zu finden. Der nun entdeckte Hemmstoff SirReal2 ist speziell auf Sirt2 zugeschnitten: In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis von Prof. Dr. Oliver Einsle sowie Prof. Dr. Wolfgang Sippl von der Universität Halle ist es Rumpf gelungen, mit SirReal2 die dreidimensionale Struktur von Sirt2 aufzulösen. Die Ergebnisse hat das Team in der Fachzeitschrift „Nature Communications“ veröffentlicht.

Read the rest of this entry »